Die Haupt Charas

 


Inu-yasha
Alter:
unbekannt
1. Auftauchen: Folge 1
Geschlecht: männlich
Beschreibung:


Inu-Yasha
ist die Hauptperson der Serie. Er ist ein Hanyou, ein Mischling aus Mensch und Youkai. Als wolcher verwandelt er sich einmal im Monat in einen Menschen zurück, wenn sein Youkai-Blut versiegt. Bei ihm ist das die Nacht des Neumonds. In dieser Zeit ist er verwundbar und kann auch Tessaiga nicht richtig einsetzen. Meistens ist Inu-Yasha sehr impulsiv, aber auch auf seine Art naiv und einfältig, wie ein Kind. Wie alt er genau ist, weiß man nicht. Einst versuchte er das Shikon no Tama zu stehlen und wurde jedoch von Kikyo erwischt und verschont. Danach beobachtete er Kikyo lange und hat sich nach und nach in sie verliebt. Als die falsche Kikyo ihm davon erzählt, dass er mit dem Shikon no Tama zu einem Menschen werden und mit ihr zusammen sein könnte, fällt er darauf rein. Er endet an einem Baum, mit einem Pfeil in der Brust und ist fortan für 50 jahre gebannt, bis Kagome den Pfeil heraus zieht und ihn befreit. Er versucht ständig gemein zu Kagome zu sein, beleidigt sie und versucht sich nicht anmerken zu lassen, dass sie ihm sehr wohl etwas bedeutet. Das scheint sich jedoch schlagartig zu ändern, als plötzlich Kikyo wieder auftaucht. Seine alte Liebe flammt wieder auf und plötzlich steht er in dem Konflikt, ob er Kagome oder Kikyo liebt, denn im Grunde bedeuten ihm beide sehr viel, er würde sich aber dennoch für Kikyo entscheiden. Es fällt ihm schwer, mit seinen Gefühlen für die beiden um zu gehen. Zu seinem Bruder Sesshoumaru hat er ein recht gespanntes Verhältnis. Im Grunde bekriegen sie sich bis auf's Blut. Dies kann allerdings nicht immer so gewesen sein, es muss eine Zeit gegeben haben, wo sie nicht im Krieg lagen, sonst hätte Sesshoumaru nicht einst versucht ihn um Hilfe zu rufen.

 
Kagome Higurashi
Alter: 15
1. Auftauchen: Folge 1
Geschlecht: weiblich
Beschreibung:
 
 
 
Kagome ist die Wiedergeburt von Kikyo, auch wenn sie selbst das nicht gern hört. Zunächst möchte sie einfach nur in ihre Welt zurück. Doch als das Juwel zerbricht, erklärt sie sich bereit, die Scherben zu suchen, damit keine unschuldigen Menschen mehr verletzt werden. Auf dieser Reise lernt sie sehr viel über Menschen, Youkais und auch über sich selbst. Und nach und nach verliebt sie sich in Inu-Yasha. Als Kikyo dann plötzlich wieder auftaucht beginnt jedoch die Eifersucht an ihr zu nagen, bis sie sich schließlich dazu entschließt, es zu akzeptieren, egal wie Inu-Yasha sich einst entscheiden wird. Trotzdem liebt sie ihn immer mehr und versucht immer ihn so gut sie kann zu beschützen. Manchmal ist sie etwas schusselig und meistens ist es Inu-Yasha, der sie beschützen muss, aber dennoch versucht sie immer ihr Bestes zu geben.
 
 

Kikyo

Alter:
17
1. Auftauchen: Folge 1
Geschlecht: weiblich
Beschreibung:


Kikyo war einst eine Miko, deren Aufgabe es war, das Juwel ständig zu "reinigen", um dessen gute Macht zu erhalte. Irgendwannlernte sie Inu-Yasha kennen und nach und nach verliebte sie sich in den Hanyou. Sie wurde es leid, ihr Leben immer nur dem Juwel zu opfern. Deshalb erschien es Inu-Yasha auch logisch, als sie ihm scheinbar erzählte, er solle das Juwel stehlen, damit ein Mensch und mit ihr zusammen alt werden. Denn wenn er das Juwel benutzt hätte, wäre es verschwunden und Kikyo wäre frei gewesen. Doch die Kikyo die ihm das sagte, war nicht die echte, sondern Naraku. Zur gleichen Zeit hatte der die echte Kikyo auf ein Feld gelockt und sie dort in Gestalt von Inu-Yasha schwer verwundet. Mit letzter Kraft schleppt sie sich ins Dorf zurück. Voller Gram und Hass auf Inu-Yasha bannt sie diesen mit einem Pfeil an einen Baum. Um das Shikon no Tama nicht in falsche Hände fallen zu lassen, befielt sie Kaede, es mit ihren Überresten zu verbannen. 50 Jahre später werden ihre Gebeine gestohle und eine Puppe gemacht, die Kikyo's Seele als Sklavin wieder aufnehmen soll. Doch ihre Seele steckt inzwischen in Kagome, deshalb mißlingt es. Doch dem Youkai gelint es Kagome zu fangen und ein Teil von Kikyo's Seele kehrt in ihren neuen Körper zurück. Jedoch nur der Teil, der Inu-Yasha auf der einen Seite begehrt und auf der anderen auch hasst, dafür dass er sie getötet hat. Nachdem sie fliehen konnte, wandert sie neue Kikyou eine Weile durch die Gegend und landet schließlich als neue Miko in einem kleinen Dorf. Sie kann nur existieren, so lange sie andere Seelen in sich aufnimmt, um ihre Hülle zu füllen. Dafür hat sie die Seelenfänger. Was genau Kikyo vor hat, kann man nicht durchschauen. Sie will sich einerseits an Inu-Yasha rächen, auf der anderen Seite weiß sie sehr wohl, dass nicht Inu-Yasha sondern Naraku an ihrem Tot schuld ist. So scheint sie ein merkwürdiges und undurchschaubares Spiel mit Naraku und Inu-Yasha zu spielen, bei dem sie einen gegen den anderen ausspielt.

 
 
Shippou
Alter: ca. 6
1. Auftauchen: Folge 9
Geschlecht: männlich (?)
Beschreibung:


Shippou ist ein kleiner Kitzune (Fuchs-Dämon), der seinen Vater rächen will. Ob er wirklich männlich ist, kann man nicht 100%ig sagen, es gibt aber immerwieder Andeutungen in dieser Richtung. Obwohl er noch sehr klein ist, ist Shippou recht gewitzt, aber keinesfalls stark. Als Kitzune benutzt er meistens Tricks, um andere zu überraschen. So kann er sich in verschiedene Dinge verwandeln (ein rosa Ballon scheint sein Liebling zu sein). Außerdem hat er kleine Spinnkreisel, die er manchmal einsetzt und sich auch verwandeln können. Shippou ist so ein bisschen das Nesthäckchen der Gruppe und meistens eher Anhängsel als wirklich nützlich, aber er hat auch seine großen Momente.


Miroku
Alter:
ca. 20
1. Auftauchen: Folge 16
Geschlecht: männlich
Beschreibung:


Miroku ist eigentlich ein Mönch, auch wenn er sich nicht so benimmt. Er ist ständig nur auf der Suche nach einer Frau die "sein Kind gebären" möchte. In diesem Zustand ist er nicht wirklich ernst zu nehmen. Aber ansonsten ist er sehr zuverlässig und weiß sehr viel über die verschiedenen Youkai, womit er ein recht guter Berater ist. Außerdem ist sein Luftloch eine sehr wirkungsvolle Technik. Den Fluch dieses Luftloches verdankt seine Familie Naraku, weshalb er diesen unbedingt zur Strecke bringen will. Er weiß genau, dass das Luftloch eines Tages aufbrechen und ihn selbst verschlingen wird. Trotzdem benutzt er es immer wieder, um seinen Freunden zu helfen. Mit der Zeit entwickelt er eine ehrliche Zuneigung zu Sango, auch wenn er das nicht ausdrücken kann. Miroku trägt drei Shikon-Scherben bei sich.
 
 
Sango
Alter:
ca. 18
1. Auftauchen: Folge 24
Geschlecht: weiblich
Beschreibung:
 
 

Sango ist ein Taijiya, das sind eine Art Dämonenjäger, die Youkai verjagen und töten, gegen Bezahlung. Ihr Vater ist der Chef ihres Dorfes und sie eine sehr gute Taijiya. Als sie von einem Lord zur Vertreibung gerufen werden, verrät dieser sie und dreht ihren kleinen Bruder Kohaku um. Der tötet daraufhin alle Männer und verletzt Sango schwer. Als Kohaku wieder zu sich kommt, will er Sango helfen, wird jedoch von den Wachen des Lords erschossen. Was Sango da noch nicht weiß ist, dass dieser Lord Naraku war. Er hat gleichzeitig Dämonen zu ihrem Dorf geschickt und dort alles vernichten lassen. Nachdem erzählt hat, dass Inu-Yasha das gewesen wäre, will Sango diesen töten und nimmt dafür eine Scherbe von Naraku an. Sie kämpft gegen Inu-Yasha, doch der gewinnt. Kagome kümmert sich um Sango und sie beginnt langsam Vertrauen zu fassen. Im späteren Verlauf verliebt sie sich in Miroku. Ihr Weg ist jedoch von dem durch Naraku und eine Scherbe am Leben erhaltenen Kohaku stets überschattet. Sie möchte ihren Bruder auf der einen Seite von Naraku befreien, auf der anderen weiß sie, dass er ohne die Scherbe sofort sterben würde. So fasst sie zwischenzeitlich den Beschluß Kohaku zu töten und ihm dann zu folgen.
 

Kiara
Alter:
unbekannt
1. Auftauchen: Folge 24
Geschlecht: weiblich
Beschreibung:


Als Kind bekam Sango von ihrem Vater eine Youkai-Katze geschenkt, um die sie sich von da an kümmern sollte. Die beiden spielten sehr viel zusammen und waren sehr glücklich. Eines Tages verwandelte Kiara sich zum ersten mal in die große Säbelzahnkatze und zeigte Sango damit ihr Geheimnis. Seit dem arbeiten die beiden zusammen. Obwohl Kiara in ihrer großen Form gefährlich aussieht, ist sie eher eine Schmusekatze und sehr hilfsbereit. Wann immer man sie um etwas bittet, wird sie es tun.
Neben ihrem Feuerangriff hat Kiara den Vorteil, dass sie in ihrer großen Form auch fliegen und damit zwei bis drei Leute transportieren kann. In einer späteren Folge verwechselt man sie kurzzeitig mit einem anderen Katzen-Youkai (Kuroro).





Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!